Stefania Pitscheider

Wie eine Gemeinde von starken Frauen profitiert

In Vorarlberg haben engagierte Frauen es geschafft, das Frauenmuseum Hittisau zu realisieren. Sie betreiben es erfolgreich seit seiner Eröffnung im Jahr 2000 und machen Hittisau weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Wie konnten Gemeinderat und Feuerwehr in  dem etwa 2000 Einwohner großen Ort überzeugt werden, ein gemeinsames Gebäude zu errichten und zu beziehen ? Wie haben die Museumsfrauen den Ort beeinflusst ? Wie arbeiten sie? Was sind ihre Themen und Ziele?

Anlässlich des Weltfrauentages haben das Frauennetzwerk Tettnang und die Stadtbücherei Tettnang die Museums-Direktorin Stefania Pitscheider-Soraperra eingeladen. Sie gibt einen Einblick in diese Erfolgsgeschichte besonderer Art, stellt das Museum vor und gibt bebilderte Einblicke in seine Arbeit. Das Frauenmuseum ist zum einen das einzige seiner Art in ganz Österreich und weltweit das einzige im ländlichen Raum. Es ist ein ermutigendes Beispiel dafür, was Frauen auch in kleinen Kommunen erreichen können und bietet eine Gelegenheit, davon zu lernen.

Mit kleiner Bewirtung und anschließendem Gespräch. Eintritt frei. Eine Veranstaltung zum „Internationalen Frauentag“

Tickets für diese Veranstaltung reservieren